Erweitere dein Netzwerk und lerne neue Leute kennen

Erstelle deinen eigenen Blog

Werde Teil neuer Community



4 minutes reading time (899 words)

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot - Psychothriller von JP Delaney

Jane und Simon suchen nach einer Wohnung. Kein von den besuchten Objekten entsprechen deren Erwartungen. Doch der Immobilienmakler bietet dem Paar fast einen Traum an, der wahr wird - ein House in Folgate Street 1 mit allem Komfort und einer niedrigen Miete. Dies ist eine sehr moderne Immobilie, dominiert von der einzigen Farbe weiß und gesteuert durch die moderne Technik wie z.B. Gesichtserkennung, dem Besitzer angepasste Wassereinstellung in der Dusche, automatische Lichteinstellung passend zu der Uhrzeit und der Jahreszeit. Aber es gibt einen Haken, oder eher ein paar Dutzend Haken. Der Vertrag ist eigentlich ein psychologischer Test, der darauf abzielt, einen neuen Mieter kennenzulernen. Es enthält auch einige Anforderungen für die Bewohner. Ein ideales House mit einem strengen Mietvertrag, der eine seltsame Liste von Befehlen und Verboten darstellt. Die Bewohner müssen die Immobilie besonders pflegen, es erfordert Selbstdisziplin und viele Opfer. Der Architekt und Eigentümer Edward Monkford ist ein geheimnisvoller, gutaussehender, obsessiver Perfektionist und ein Pedant. Trotz vieler Bewerber entscheidet er sich für Jane und Simon.

Das neue Haus wird zugleich ein Geschenk des Himmels und ein Fluch. In der Beziehung von Jane und Simon geht alles den Berg ab. Als Jane neue Fakten über die Vergangenheit der vorherigen Mieterin Emma erfährt, beginnt sie selbstständig nach der Wahrheit zu suchen. Sie entscheidet sich das Geheimnis von Emmas Tod zu entdecken. Die Vormieterin ist von ein Paar Jahren in dem House an Folgate Street 1 gestorben. Merkwürdig stellt es sich heraus, dass die beiden Frauen fast identisch aussahen und gleich harte Erfahrungen erlebt haben. Ein Zufall? Und wer ist der mysteriöse Besitzer Edward Monkford und warum möchte er sich der Jane so nähern?

Das Buch "The Girl before" ist ein sehr guter und spannender Psychothriller. Das Gehemnis, das die Story verbirgt, möchte man sofort enthüllen. Obwohl die Kapitel abwechselnd aus Emmas und Janes Sicht geschrieben sind, lässt sich das Buch sehr leicht lesen. Die beiden Frauen sind recht starke Charaktere. Emma kam sehr gut mit ihrem Leben klar und Jane konnte sich durchsetzen. Auf den ersten Blick scheinen die Frauen ein gegenseitiges Spiegelbild zu sein. Sie unterscheiden sich jedoch diametral voneinander und rufen gegensätzliche Emotionen und Sympathien hervor. Die weiblichen Charaktere werden von vielen Lesern als naive bezeichnet. OK, aber als Frau verstehe ich sie. Wer von uns würde nicht einmal für eine Woche in so einem Haus wohnen? Und dazu taucht noch ein geheimnisvoller und attraktiver Architekt auf. Edward ist ein ziemlich komplexer Charakter. Er verbirgt seine Gefühle hinter der Maske der Professionalität. Er will alles kontrollieren und duldet keine Widerrede. Er mag keine Gespräche ohne Sinn und kommt sofort zum Punkt. 

Der Autor zeigt sehr gelungen die Folgen der wachsenden Abhängigkeit von der modernen Technologie, die das Leben auf eine noch unentdeckte Weise erleichtert. Durch solche Gebundenheit wird unseres "Dasein" unter jedem Aspekt kontrolliert und wir werden zu Sklaven.

Der Thriller ist eine starke, interessante, faszinierende und spannende Lektüre. Es ist schwierig, sich vom Lesen zu lösen. Man möchte wissen, wie es weiter geht. Die Handlung ist brillant, faszinierend konstruiert und basiert auf sehr gut durchdachten psychologischen Themen. Die ungewöhnliche Atmosphäre schafft das außergewöhnlich perfekt entworfenes und minimalistisches Haus, das durch einerseits seine harte und kühle Ausstrahlung einen schockierenden Eindruck erweckt, andererseits durch seine Einfachheit eine Faszination, Schönheit und besondere Wirkung hervorruft. 

Im Internet finden wir sehr unterschiedliche Meinungen zu dem Buch - zum Teil auch negative. Ich bin sehr froh, dass ich das Buch gekauft habe. Ich wünsche mir, ich könnte mehr solcher Geschichten lesen. Wieso? Unter anderem weil die Story perfekt durchdacht ist und alles ergibt einen Sinn. Die Handlungen sind ausgewogen; der Leser erhält die Information in der perfekten Dosis und die Spannung selbst baut sich beim Lesen auf. Für mich ist "The Girl before" definitiv eins von den besten Psychothriller, die ich gelesen habe.  

...

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.: Thriller: Amazon.de: JP Delaney, Karin Dufner: Bücher

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.: Thriller: Amazon.de: JP Delaney, Karin Dufner: Bücher

Dieser Blogpost enthält erkennbare und namentlich genannte Marken sowie Affiliate-/Werbelinks und Verlinkungen zu anderen Websites. Es handelt sich um selbst gekaufte Produkte.  

WERBUNG (NENNUNG,  SELBSTKAUF) / ARTIKEL ENTHÄLT AFFILIATE-LINKS 

"Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes - ein berührender Roman

Inhalt Lou ist durch ihren Modegeschmack sehr auffällig in der Stadt. Die Meinungen anderer Menschen interessieren sie kaum. Louisa Clark verliert ihrem Job in einem kleinen Café. Da sie den größten Teil zum Leben der Familie beiträgt, ist sie gezwungen schnellstmöglich neue Arbeit zu finden. Ihre Mutter kann nicht arbeiten, denn ihren Großvaters beschäftigt. Ihrem Vater droht ein Jobverlust und ihre jüngere Schwester hat einen kleinen Sohn und nimmt einen Platz an der Uni an. Lou findet einen Job als Pflegerin für den Tetraplegiker Will Traynor. Es handelt sich dabei um eine Querschnittlähmung, bei der sowohl Beine als auch Arme betroffen sind. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Er will aber so nicht leben. Er weiß nur nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Ihm kann gar nichts Besseres passieren – und Lou auch nicht. Eine bewegende Liebesgeschichte von Lou und Will. Bewertung Ich muss zugeben, dass ich erst nicht ganz
http://miss-alice.net/de/ein-ganzes-halbes-jahr-ein-beruehrender-roman

"Was bleibt, sind wir" - Roman von Jill Santopolo - die Emotionen pur

Es gibt Bücher, die ich nicht vergessen werde, sich fest in meinem Gedächtnis einprägen und starke Emotionen hervorrufen. So ist es mit dem Buch von Jill Santopolo
http://miss-alice.net/de/was-bleibt-sind-wir-von-jill-santopolo

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Rahel am Dienstag, 09. Oktober 2018 12:35

Hört sich wirklich interessant an, wie schnell hast du es denn durchgelesen?
Ich finde solche Beiträge toll, gerne noch mehr davon
Ich denke ich werde mir das Buch auch kaufen es hört sich wirklich interessant an.

Hört sich wirklich interessant an, wie schnell hast du es denn durchgelesen? Ich finde solche Beiträge toll, gerne noch mehr davon :p Ich denke ich werde mir das Buch auch kaufen es hört sich wirklich interessant an. ;)
Alina am Dienstag, 09. Oktober 2018 18:19

Hi, ich kann es nur empfehlen. Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und nicht ganze 3 Tage gebraucht. Viel Spaß beim Lesen

Hi, ich kann es nur empfehlen. Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und nicht ganze 3 Tage gebraucht. Viel Spaß beim Lesen ;)
Alicia am Dienstag, 30. Oktober 2018 09:13

Ich liebe Psychothriller. Das Buch wird mir sicherlich gefallen

Ich liebe Psychothriller. Das Buch wird mir sicherlich gefallen
Alina am Mittwoch, 07. November 2018 15:46

Es ist wert

Es ist wert ;)
Gäste - Loving Carli am Mittwoch, 07. November 2018 11:38

Ich glaube das ist ein Buch genau für mich. Pyschothriller sind voll mein Ding.

Liebe Grüße
Melanie von https://www.lovingcarli.com/

Ich glaube das ist ein Buch genau für mich. Pyschothriller sind voll mein Ding. Liebe Grüße Melanie von https://www.lovingcarli.com/
Alina am Mittwoch, 07. November 2018 15:47

Ich kann nur empfehlen

Ich kann nur empfehlen :)
Hannah am Mittwoch, 07. November 2018 15:44

Ich habe ein Paar Meinungen darüber gehört, dass das Ende ziemlich vorausschbar ist. Aber die Meinungen sind verschieden und besser ist sich selber zu überzeugen.

Liebe Grüße Hannah

Ich habe ein Paar Meinungen darüber gehört, dass das Ende ziemlich vorausschbar ist. Aber die Meinungen sind verschieden und besser ist sich selber zu überzeugen. Liebe Grüße Hannah
Alina am Mittwoch, 07. November 2018 15:53

Also bei mir war der Überraschungseffekt da

Also bei mir war der Überraschungseffekt da ;)
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 14. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Made with love. All rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen