Erweitere dein Netzwerk und lerne neue Leute kennen

Erstelle deinen eigenen Blog

Werde Teil neuer Community



3 minutes reading time (507 words)

Wirsing Rouladen mit Tomatensoße - mit und ohne Thermomix

Die Weißkohl Rouladen haben mich mein ganzes Leben begleitet: während meiner Kindheit, Jugend, meines Studiums und seit dem ich verheiratet bin. Es steht auf jeden fest, die Rouladen werden weiterhin zwischendurch auf unserem Tisch erscheinen. Diese Speise besteht aus nur 3 Hauptzutaten: Weißkohl, Hackfleisch und Reis. Also sehr preiswert. Der einzige Nachteil ist, dass das Gericht ziemlich zeitinsiv ist. Aber glaubt mir, es lohnt sich wirklich! Meistens mache ich einen großen Topf, damit wir ein leckeres Essen für ein Paar Tage haben. Die Aufgabe erleichtere ich mir, indem ich den Wirsing anstatt den Weißkohl verwende. Die Wirsing-Blätter müssen nicht so lange gekocht werden und es schmeckt genauso gut. Das Gericht bereite ich seit einem Jahr im Thermomix - es ist einfacher und schneller. Ich weiß, dass nicht jeder diesen Küchenhelfer besitzt, deswegen zeige ich Euch zwei Versionen - mit und ohne Thermomix. 

Zutaten (für ca. 30 Rouladen)

  • 1 mittelgroßer Wirsing (ca. 30 Blätter) 
  • 1,5 l Wasser
  • 1 kg Hackfleisch (gemischt)
  • 200 g Basmatireis 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 120 g Möhren
  • 2 Stängel Petersilie
  • 2,5 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 EL Tomatenmark
Tomaten-Soße 
  • ​800 ml Wasser (vom kochenden Wirsing)
  • 3 EL Butter
  • 4 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 Würfel Brühe

Zubereitung (ohne Thermomix)  

  1. ​Reis ca. 10 Minuten im kochenden Wasser kochen.
  2. Knoblauchzehen schälen und pressen.
  3. Petersilie waschen und feinhacken.
  4. Möhren schälen, reiben und zusammen mit Knoblauch kurz anbraten.
  5. Hackfleisch zusammen mit Reis, Knoblauch, Petersilie und Möhren mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Wirsing ein paar Minuten im kochenden Wasser garen.
  7. Wirsing-Blätter vorsichtig abziehen und in jedes einzelnes ca. 2 EL von der Fleischmischung geben. 
  8. Blätter mit der Füllung an den Seiten einknicken und einrollen. 
  9. In einem großen Topf die Rouladen eng nebeneinander legen und mit Salzwasser bedecken. 
  10. Auf sehr schwacher Hitze ca. 1,5 Stunden garen.

Zubereitung (mit Thermomix) - für eine Portion ca. 10 Rouladen

  1. ​Wirsing waschen und 10 Blätter in Varoma-Behälter legen.
  2. Mixtopf mit 1 l Wasser füllen.
  3. Wasser (1 l) in den Mixtopf geben.
  4. Gareinsatz einhängen, Reis in den Gareinsatz geben.
  5. Varoma-Behälter mit den Wirsing-Blättern wieder aufsetzten und 23 Minuten/Varoma/Stufe 1 kochen.
  6. Wenn fertig die Wirsing-Blätter unter fließend kaltem Wasser abspülen und auf die Seite legen.
  7. Gareinsatz mit dem Spatel entnehmen und den Reis auf die Seite stellen.
  8. Falls Sie mehr Rouladen zubereiten möchten, den Vorgang nochmal mit 10 Blättern wiederholen (diesmal ohne Reis).
  9. Das Wasser nicht wegschütten, sondern für die Tomatensoße aufbewahren.
  10. In den leeren Mixtopf 2 Knoblauchzehen, geschälte Möhren (in Stücken), Petersilie geben und 6 Sekunden/Stufe 5 schneiden.
  11. Butter hinzufügen und 3 Minuten/120 Grad/Stufe 1 andünsten.
  12. Fleisch 500 g und den gekochten Reis, das Salz und den Pfeffer hinzufügen und mit Hilfe der Spatel 30 Sekunden/Linkslauf/Stufe 4 mischen (für größere Portion den Vorgang wiederholen).
  13. Jedes einzelne Wirsing-Blatt mit ca. 2 EL Fleischmischung füllen.
  14. Blätter mit der Füllung an den Seiten einknicken und einrollen. 
  15. Ca. 6 Rouladen in den unteren Varoma-Behälter und die nächsten 4 in die obere Ebene legen.
  16. Mixtopf spülen und 700 g Wasser (bitte das Wasser von dem kochenden Wirsing wiederverwenden) geben. 
  17. Varoma aufsetzten und 40 Minuten/Varoma/Stufe 1 kochen.
  18. Wenn fertig die Wirsing-Rouladen mit Tomatensoße servieren.

Zubereitung Tomatensoße 

  1. In einem kleinen Topf Butter erhitzen. Mehl einrühren und unter ständigem Rühren leicht bräunen.
  2. Tomatenmark zugeben und mit ca. 800 ml aufbewahrtem Wasser (von gekochten Rouladen) aufgießen. Die Brühe nach und nach gießen, damit die Soße nicht zu dick und nicht zu dünn wird. 
  3. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Guten Appetit! 


Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Gäste - Milli am Donnerstag, 04. Oktober 2018 17:05

Ich liiiiiiiebe Kohlrouladen - sie sind sogar mein Lieblingsessen. Leider hast du recht: Sie sind verdammt zeitintensiv und aufwendig zu machen. Aber es lohnt sich wirklich. Dein Rezept für den Thermi werde ich mal an meine Mama weiter reichen und hoffe, dass sie Lust hat das Rezept auszuprobieren. Natürlich würde ich mich dann ganz selbst los zum Testessen opfern ;-)

Liebe Grüße, Milli
(https://www.millilovesfashion.de)

Ich liiiiiiiebe Kohlrouladen - sie sind sogar mein Lieblingsessen. Leider hast du recht: Sie sind verdammt zeitintensiv und aufwendig zu machen. Aber es lohnt sich wirklich. Dein Rezept für den Thermi werde ich mal an meine Mama weiter reichen und hoffe, dass sie Lust hat das Rezept auszuprobieren. Natürlich würde ich mich dann ganz selbst los zum Testessen opfern ;-) Liebe Grüße, Milli (https://www.millilovesfashion.de)
Kathi am Mittwoch, 31. Oktober 2018 10:26

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es lohnt sich ab und zu fürs Kochen sich ein bisschen mehr Zeit zu nehmen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Es lohnt sich ab und zu fürs Kochen sich ein bisschen mehr Zeit zu nehmen
Lena am Montag, 29. Oktober 2018 19:25

Hmm, es sieht wirklich appetitlich aus. Es scheint nur nicht einfach vorzubereiten. Ich glaube aber, dass es sich lohnt.

Hmm, es sieht wirklich appetitlich aus. Es scheint nur nicht einfach vorzubereiten. Ich glaube aber, dass es sich lohnt.:D
Kathi am Mittwoch, 31. Oktober 2018 10:26

Danke schön :-) ja es lohnt sich wirklich

Danke schön :-) ja es lohnt sich wirklich
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 14. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Made with love. All rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen