Erweitere dein Netzwerk und lerne neue Leute kennen

Erstelle deinen eigenen Blog

Werde Teil neuer Community



1 minute reading time (251 words)

Blumenkohl-Couscous-Salat ohne Couscous

Couscous-Salat kann auch auf basische Art zubereitet werden. Zerkleinerter Blumenkohl, vorher im Backofen gebacken kann zum Couscous verarbeitet werden. Geschmacklich ist der Salat von dem gewöhnlichen Getreide kaum zu unterscheiden. Da Couscous nicht zu basischen Lebensmitteln gehört, stellt sich der Blumenkohl als perfekte Alternative heraus. Durch das Backen bekommt der Salat einen leichten nussigen Geschmack. In Kombination mit Petersilie, frischen Minzblättern, getrockneten Datteln und Zimt wird es ein leichter, nahrhafter Snack, der zur Arbeit oder als interessanter Zusatz zu Fleischgerichten oder Fisch verwendet werden kann. Persönlich hat es mir am besten leicht warm mit einem Keks Naturjoghurt geschmeckt.

Zutaten

  • 12 getrocknete Datteln, entsteint
  • 1 Paprika, in Stücken (rot oder gelb)
  • 2 Möhren, in Stücken
  • 2 Tomaten, in Stücken
  • 1/4 Salatgurke, in Stücken
  •  1 kleine Kohlrabi 
  • 800 g Blumenkohl
  • 7 Stängel Minze, abgezupft
  • 4 Stängel Petersilie, abgezupft
  • 1 Packung Fete-Käse
  • 60 g Olivenöl
  • 1 TL Weißweinessig (oder Saft aus halber Zitrone)
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 TL geriebene Zitronenschale
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Blumenkohl waschen, die Röschen klein schneiden, auf dem Backblech verteilen und ca. 10 Min. backen. Die Röschen auf die andere Seite drehen und weitere 5 Min. backen. Den Blumenkohl in den Mixer geben und zerkleinern bis eine körnige Masse entsteht. Sie können dazu einen Stabmixer verwenden. 
  2. Paprika, Kohlrabi, Möhren, Salatgurke, Tomaten waschen, in kleine Stücke schneiden und zum Blumenkohl-Couscous geben.
  3. Die Datteln halbieren oder vierteln und zu dem Salat geben.
  4. Die Petersilie sowie Minze waschen, abtropfen lassen, fein schneiden und zum Blumenkohl-Couscous geben.
  5. Den Fete-Käse in Stücke schneiden und mit anderen Zutaten vermischen.
  6. Das Zitronendressing aus Olivenöl, Zitronensaft, Zitronenschale, Zimt, Salz und Pfeffer zum Blumenkohl-Couscous geben.
  7. Alles miteinander vermischen und am bestens mind. eine im Kühlschrank ziehen lassen.

Tipp - wie gesagt leicht warm mit dem Naturjoghurt servieren. ​

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Karo am Donnerstag, 26. April 2018 14:10

Ich kannte den Salat schon früher. Und tatsächlich - Blumenkohl ist hart, zerkleinert nicht matschig, eher leicht knusprig - deswegen kann Couscous sehr gut ersetzen

Ich kannte den Salat schon früher. Und tatsächlich - Blumenkohl ist hart, zerkleinert nicht matschig, eher leicht knusprig - deswegen kann Couscous sehr gut ersetzen
Sylvia am Montag, 21. Mai 2018 19:10

Eine tolle Idee - ich werde es ausprobieren

Eine tolle Idee - ich werde es ausprobieren
Alina am Donnerstag, 08. November 2018 13:15

Beim solchen Gericht darf Minze nie fehlen

Beim solchen Gericht darf Minze nie fehlen ;);)
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 14. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Blogverzeichnis - Bloggerei.de


Made with love. All rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen